Ihre Kanzlei im Brohltal und Kreis Ahrweiler

Wir begrüßen Sie herzlich bei der Schneider GbR Steuerberater

Unser oberstes Ziel ist die erfolgreiche Geschäftstätigkeit unserer Mandanten. Damit Sie dieses Ziel vor der Konkurrenz erreichen, wollen wir Sie als kompetenter Partner mit Rat und Tat auf diesem Weg begleiten.

Dabei steht der persönliche Kontakt sowie die individuelle Betreuung in Ihren steuerlichen Belangen stets im Vordergrund.

Wir sind ein gut ausgebildetes und erfahrenes Team.
Durch permanente Weiterbildung, dem Einsatz modernster EDV und rationellen Arbeitsabläufen wollen wir die Vorstellungen und Bedürfnisse unserer Partner verwirklichen.


Für Geschäftskunden, Privatpersonen und Existenzgründer

Unsere Leistungen

Geschäftskunden

Unternehmerische Entscheidungen werden zunehmend komplexer, daher ist es für jeden Unternehmer mehr und mehr von Bedeutung, ein ganzheitliches Beratungskonzept aus einer Hand zu bekommen. Wir unterstützen Sie von der Existenzgründung, über den Praxisalltag im Unternehmen bis hin zur Unternehmensnachfolge in allen steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten.

Privatkunden

Nicht nur die pünktliche Erstellung der privaten Steuerklärung gehört zu unseren Leistungen für Privatpersonen. Wir sorgen für eine zuverlässige, individuell angepasste und vollständige Bearbeitung aller privaten Steuerangelegenheiten.

Existenzgründer

Der Schritt in die Selbständigkeit ist mit vielen Fragen verbunden. Für junge Existenz-  und Unternehmensgründer gilt es gerade in der Gründungsphase die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dabei begleiten wir Sie gerne von der Geschäftsidee bis zur Unternehmensgründung.


In Ihrer Nähe

Anfahrt zur Schneider GbR Steuerberater


Täglich aktuell

Steuer-Nachrichten

Überbrückungshilfe III mit Neustarthilfe für Soloselbstständige ab 2021

Die bisherige Überbrückungshilfe wird über das Jahresende hinaus verlängert und eine Neustarthilfe für Soloselbstständige eingeführt. Darauf haben sich laut Pressemitteilung des Bundesfinanzministeriums vom 13.11.2020 Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier verständigt. 

Mehr…

Die Überbrückungshilfe III soll bis Ende Juni 21 verlängert und erweitert werden. Die Details sollen laut Pressemitteilung zeitnah bekannt gegeben werden. 

Weniger…
03.12.2020 | Nachrichten Steuern
Am 3.12.2020 hat der BFH zehn sog. V-Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'...Mehr zum Thema 'BFH-Urteile'...
Artikel bei Haufe.de lesen
03.12.2020 | Nachrichten Steuern
Der BFH hat entschieden, dass Studierende Unterkunftskosten und Verpflegungsmehraufwendungen eines Auslandsemester als vorab entstandene Werbungskosten geltend machen können, wenn sie bereits eine Erstausbildung abgeschlossen haben.Mehr zum Thema 'Ausbildungskosten'...Mehr zum Thema 'Studium'...Mehr zum Thema 'Werbungskosten'...Mehr zum Thema 'Arbeitnehmerbesteuerung'...Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'...
Artikel bei Haufe.de lesen
03.12.2020 | Nachrichten Steuern
Der Schuldner einer Steuer kann nicht zugleich für diese gemäß § 71 AO haften. Das hat der BFH unter Bestätigung seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden.Mehr zum Thema 'Steuerschuldnerschaft'...Mehr zum Thema 'Haftung'...Mehr zum Thema 'Abgabenordnung'...
Artikel bei Haufe.de lesen
03.12.2020 | Nachrichten Steuern
Beim Betrieb einer Photovoltaikanlage spricht der Beweis des ersten Anscheins dafür, dass sie in der Absicht der Gewinnerzielung betrieben wird.Mehr zum Thema 'Photovoltaik'...Mehr zum Thema 'Liebhaberei'...
Artikel bei Haufe.de lesen
03.12.2020 | Nachrichten Steuern
Bei Wirtschaftsgütern, die zur Bildung gewillkürten Betriebsvermögens geeignet sind, hat der Unternehmer ein Wahlrecht, ob er sie als Betriebsvermögen behandelt oder nicht. Ist der Ausweis eines gemischt genutzten Pkw als gewillkürtes Betriebsvermögen ratsam?Mehr zum Thema 'Betriebsvermögen'...Mehr zum Thema 'Kfz-Nutzung'...
Artikel bei Haufe.de lesen
03.12.2020 | Nachrichten Steuern
Der Vorsteuerabzug setzt die Identität zwischen Leistendem und Rechnungsaussteller voraus. Der Vorsteuerabzug kann versagt werden, wenn der Erwerber wusste oder hätte wissen müssen, dass er mit seinem Erwerb in eine Mehrwertsteuerhinterziehung einbezogen war. Dies setzt zumindest Fahrlässigkeit voraus.Mehr zum Thema 'Vorsteuerabzug'...Mehr zum Thema 'Gutschrift'...Mehr zum Thema 'Rechnung'...Mehr zum Thema 'Umsatzsteuer'...
Artikel bei Haufe.de lesen
02.12.2020 | Nachrichten Steuern
Das BMF hat ein umfangreiches Schreiben zur steuerlichen Behandlung der Reisekosten von Arbeitnehmern veröffentlicht.Mehr zum Thema 'Reisekosten'...Mehr zum Thema 'Arbeitnehmer'...Mehr zum Thema 'Erste Tätigkeitsstätte'...Mehr zum Thema 'Fahrtkosten'...Mehr zum Thema 'Verpflegungsmehraufwand'...Mehr zum Thema 'Mahlzeitengestellung'...
Artikel bei Haufe.de lesen
02.12.2020 | Nachrichten Steuern
Nach § 35a Abs. 3 Satz 1 EStG ermäßigt sich auf Antrag die tarifliche Einkommensteuer für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen um 20 %, höchstens um 1.200 EUR. Diese Ermäßigung gilt nur für Arbeitskosten, die aber auch noch einmal aufgeteilt werden müssen.Mehr zum Thema 'Haushaltsnahe Handwerkerleistung'...Mehr zum Thema 'Sonderausgaben'...Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'...
Artikel bei Haufe.de lesen
02.12.2020 | Nachrichten Steuern
Anlässlich verschiedener finanzgerichtlicher Entscheidungen stellen wir für Sie die wichtigsten neuen anhängigen Verfahren für Unternehmer, Arbeitnehmer und Anleger monatlich zusammen.Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'...Mehr zum Thema 'Anhängige Verfahren'...
Artikel bei Haufe.de lesen
02.12.2020 | Nachrichten Steuern
Jeder Spitzensportler hat selbstverständlich einen persönlichen Coach und ein auf ihn abgestimmtes Trainingsprogramm. Genauso bietet Benchmarking für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ein optimales Trainingsumfeld: ambitionierte Kolleginnen und Kollegen, moderne Trainingsmethoden und eine laufende Erfolgskontrolle.Mehr zum Thema 'Steuerfortbildung'...Mehr zum Thema 'Steuerberatung'...Mehr zum Thema 'Steuerberater'...Mehr zum Thema 'Kanzleimanagement'...
Artikel bei Haufe.de lesen

Schneider GbR Steuerberater
Am Hellenberg 14
56651 Niederzissen
Telefon: 02636 80842-0
Telefax: 02636 80842-20
E-Mail: info@stb-me-schneider.de

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag:
7.30 - 12.30 Uhr, 14.00 - 16.30 Uhr
Freitag:
7.30 - 12.00 Uhr, 13.00 - 15.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung