Ihre Kanzlei im Brohltal und Kreis Ahrweiler

Wir begrüßen Sie herzlich bei der Schneider GbR Steuerberater

Unser oberstes Ziel ist die erfolgreiche Geschäftstätigkeit unserer Mandanten. Damit Sie dieses Ziel vor der Konkurrenz erreichen, wollen wir Sie als kompetenter Partner mit Rat und Tat auf diesem Weg begleiten.

Dabei steht der persönliche Kontakt sowie die individuelle Betreuung in Ihren steuerlichen Belangen stets im Vordergrund.

Wir sind ein gut ausgebildetes und erfahrenes Team.
Durch permanente Weiterbildung, dem Einsatz modernster EDV und rationellen Arbeitsabläufen wollen wir die Vorstellungen und Bedürfnisse unserer Partner verwirklichen.


Für Geschäftskunden, Privatpersonen und Existenzgründer

Unsere Leistungen

Geschäftskunden

Unternehmerische Entscheidungen werden zunehmend komplexer, daher ist es für jeden Unternehmer mehr und mehr von Bedeutung, ein ganzheitliches Beratungskonzept aus einer Hand zu bekommen. Wir unterstützen Sie von der Existenzgründung, über den Praxisalltag im Unternehmen bis hin zur Unternehmensnachfolge in allen steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten.

Privatkunden

Nicht nur die pünktliche Erstellung der privaten Steuerklärung gehört zu unseren Leistungen für Privatpersonen. Wir sorgen für eine zuverlässige, individuell angepasste und vollständige Bearbeitung aller privaten Steuerangelegenheiten.

Existenzgründer

Der Schritt in die Selbständigkeit ist mit vielen Fragen verbunden. Für junge Existenz-  und Unternehmensgründer gilt es gerade in der Gründungsphase die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dabei begleiten wir Sie gerne von der Geschäftsidee bis zur Unternehmensgründung.


In Ihrer Nähe

Anfahrt zur Schneider GbR Steuerberater


Täglich aktuell

Steuer-Nachrichten

24.07.2024 | Nachrichten Steuern
Brasilien setzt sich dafür ein, dass Superreiche auf der ganzen Welt mehr Steuern zahlen. In der Bundesregierung finden das einige gut - und andere so gar nicht.Mehr zum Thema 'Internationales Steuerrecht'...
Artikel bei Haufe.de lesen
24.07.2024 | Nachrichten Steuern
Leiharbeitnehmende und in der Zeitarbeit Beschäftigte haben regelmäßig keine erste Tätigkeitsstätte. Auch wenn der Einsatz beim Entleiher in wiederholten, aber befristeten Einsätzen besteht, fehlt es nach neuer Rechtsprechung regelmäßig an einer dauerhaften Zuordnung. In diesen Fällen erfolgt keine Beschränkung der Fahrtkosten auf die Entfernungspauschale. Unsicherheit herrscht aktuell wieder bei Langzeitfällen.Mehr zum Thema 'Erste Tätigkeitsstätte'...Mehr zum Thema 'Leiharbeit'...Mehr zum Thema 'Entfernungspauschale'...
Artikel bei Haufe.de lesen
24.07.2024 | Nachrichten Steuern
Nachdem der BFH in zwei inhaltsgleichen AdV-Beschlüssen zur neuen Grundsteuer im sog. Bundesmodell entschieden hatte, dass Steuerpflichtige im Einzelfall die Möglichkeit haben müssen, einen niedrigeren gemeinen Wert ihres Grundstücks nachzuweisen, hat die Finanzverwaltung nun mit koordinierten Ländererlassen reagiert.Mehr zum Thema 'Grundsteuer'...Mehr zum Thema 'Grundsteuerreform'...Mehr zum Thema 'Aussetzung der Vollziehung'...Mehr zum Thema 'Bewertung'...Mehr zum Thema 'Gutachten'...Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'...
Artikel bei Haufe.de lesen
24.07.2024 | Nachrichten Steuern
Das BMF ergänzt das bisherige Schreiben vom 15.7.2013 um einen Ausnahmetatbestand. Es geht hierbei um die Rückgewähr eines Ertragszuschusses.Mehr zum Thema 'Organschaft'...Mehr zum Thema 'Zuschuss'...
Artikel bei Haufe.de lesen
23.07.2024 | Nachrichten Steuern
Der Beruf der Steuerfachangestellten wird sich in den kommenden Jahren wandeln, da ist sich Christian Steiger, Geschäftsführer von Lexware, sicher. Mit Florian D. Weber spricht er darüber, was Kanzleien jetzt tun sollten, um den Beruf neu zu erfinden.Mehr zum Thema 'Onboarding'...Mehr zum Thema 'Steuerberater'...Mehr zum Thema 'Steuerberatung'...Mehr zum Thema 'Kanzleiorganisation'...Mehr zum Thema 'Kanzleimanagement'...
Artikel bei Haufe.de lesen
23.07.2024 | Nachrichten Steuern
Ab 1.1.2025 steht das Mitteilungsverfahren nach § 146a Abs. 4 AO zur Verfügung. Die Mitteilung von vor dem 1.7.2025 angeschafften elektronischen Aufzeichnungssystemen i. S. des § 1 Abs. 1 Satz 1 KassenSichV ist bis zum 31.7.2025 zu erstatten. Mit zwei Schreiben bezieht das BMF Stellung.Mehr zum Thema 'Kassenführung'...Mehr zum Thema 'Abgabenordnung'...
Artikel bei Haufe.de lesen
22.07.2024 | Nachrichten Steuern
Nur Beschlagnahme- oder Durchsuchungsanordnungen der Verfolgungsbehörde oder des Richters unterbrechen nach § 33 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 OWiG die Verfolgungsverjährung, nicht aber Anordnungen der Ermittlungspersonen der Staatsanwaltschaft.Mehr zum Thema 'Verjährung'...Mehr zum Thema 'Steuerhinterziehung'...Mehr zum Thema 'Staatsanwaltschaft'...
Artikel bei Haufe.de lesen
22.07.2024 | Nachrichten Steuern
Gelder der Europäischen Union, die an einen Polizeibeamten mit Wohnsitz im Inland für dessen Tätigkeit im Rahmen von Frontex-Einsätzen in Griechenland gezahlt werden, unterliegen der inländischen Steuerpflicht.Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'...Mehr zum Thema 'Europäische Union'...Mehr zum Thema 'Doppelbesteuerung'...Mehr zum Thema 'Auslandsentsendung'...
Artikel bei Haufe.de lesen
22.07.2024 | Nachrichten Steuern
Im Rahmen der dem leistenden Unternehmer gem. § 27 Abs. 19 Satz 4 Nr. 4 UStG obliegenden Mitwirkungspflichten hat dieser alles ihm Zumutbare zu tun, um dem Finanzamt die Realisation des abzutretenden Anspruchs zu ermöglichen. Eine Verletzung dieser Mitwirkungspflichten liegt nicht vor, wenn das Finanzamt ein Abtretungsangebot des leistenden Unternehmers ermessensfehlerhaft ablehnt.Mehr zum Thema 'Umsatzsteuer'...Mehr zum Thema 'Rechnung'...Mehr zum Thema 'Bauträger'...Mehr zum Thema 'Mitwirkung'...
Artikel bei Haufe.de lesen
19.07.2024 | Nachrichten Steuern
Aus der Künstlersozialabgabe-Verordnung geht hervor, welchen Abgabesatz Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen bezahlen müssen, wenn sie künstlerische oder publizistische Leistungen in Anspruch nehmen und verwerten. Für das Jahr 2025 ist keine Erhöhung des Abgabesatzes vorgesehen. Mehr zum Thema 'Künstlersozialabgabe'...Mehr zum Thema 'Künstlersozialkasse'...
Artikel bei Haufe.de lesen
19.07.2024 | Nachrichten Steuern
Viele Unternehmen zahlen ihren Mitarbeitenden einen Sonn-, Feiertagszuschlag. Ebenso wird Nachtarbeit oftmals zusätzlich vergütet. Beachten Arbeitgeber die steuerlichen Vorschriften, bleiben diese Zuschläge steuerfrei. Die Gerichte haben sich zuletzt mit mehreren Zweifelsfragen beschäftigt.Mehr zum Thema 'Sonntagszuschlag'...Mehr zum Thema 'Feiertagszuschlag'...Mehr zum Thema 'Steuerfreiheit'...Mehr zum Thema 'Nachtzuschlag'...
Artikel bei Haufe.de lesen
19.07.2024 | Nachrichten Steuern
Die Bundesregierung hat auf eine Frage des Abgeordneten Matthias Hauer geantwortet, der sich nach dem internationalen Stand der Diskussion zur Weiterentwicklung steuerlicher Vereinbarungen in Bezug auf grenzüberschreitende Telearbeit erkundigt hatte.Mehr zum Thema 'Homeoffice'...Mehr zum Thema 'Betriebsstätte'...
Artikel bei Haufe.de lesen
18.07.2024 | Nachrichten Steuern
Am 18.7.2024 hat der BFH vier sog. V-Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.Mehr zum Thema 'BFH-Urteile'...Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'...
Artikel bei Haufe.de lesen
18.07.2024 | Nachrichten Steuern
Das BMF hatte im Juni in einem Entwurfsschreiben Anhaltspunkte gegeben, welche Rechtsauffassung es in Bezug auf die neue E-Rechnung künftig vertreten will. Hierzu hat der DStV jetzt eine Stellungnahme veröffentlicht.Mehr zum Thema 'Rechnung'...Mehr zum Thema 'Elektronische Rechnung'...Mehr zum Thema 'Umsatzsteuer'...
Artikel bei Haufe.de lesen
17.07.2024 | Nachrichten Steuern
Wenn der Auftrag, Klage zu erheben, in der Kanzlei des Prozessbevollmächtigten nicht bearbeitet wird und daher die Klagefrist versäumt wird, ist keine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand zu gewähren.Mehr zum Thema 'Wiedereinsetzung in den vorigen Stand'...Mehr zum Thema 'Klage'...Mehr zum Thema 'Frist'...
Artikel bei Haufe.de lesen
17.07.2024 | Nachrichten Steuern
Das FG Münster hat entschieden, dass das Hauptzollamt potenzielle Erben für nach dem Tod der Erblasserin entstandene Kfz-Steuern nicht in Anspruch nehmen darf, wenn die Erbfolge noch nicht geklärt ist.Mehr zum Thema 'Kfz-Steuer'...Mehr zum Thema 'Nachlassverbindlichkeit'...
Artikel bei Haufe.de lesen
17.07.2024 | Nachrichten Steuern
Die Steuerfahndung Hamburg ging in zwei groß angelegten Aktionen gegen organisierte, teilweise international agierende Tätergruppen im Bereich des Sicherheits- und Bewachungsgewerbes vor.Mehr zum Thema 'Steuerfahndung'...Mehr zum Thema 'Steuerhinterziehung'...Mehr zum Thema 'Umsatzsteuer'...
Artikel bei Haufe.de lesen
17.07.2024 | Nachrichten Steuern
Mit der "Soforthilfe Corona" erhielten Unternehmen und Selbstständige, die im Frühjahr 2020 durch die Pandemie in existenzbedrohende wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten waren, Unterstützung bei akuten Liquiditätsengpässen. Das LSG Baden-Württemberg hat entschieden, dass diese Mittel dem sozialversicherungsrechtlichen Beitragsrecht unterliegen.Mehr zum Thema 'Coronavirus'...Mehr zum Thema 'Gesetzliche Krankenversicherung'...Mehr zum Thema 'Freiwillige Krankenversicherung'...
Artikel bei Haufe.de lesen
17.07.2024 | Nachrichten Steuern
Ein Betrieb, der im Frühjahr 2020 Corona-Soforthilfen NRW erhalten, später seinen tatsächlichen Liquiditätsengpass zurückgemeldet und einen entsprechenden Schlussbescheid über eine (Teil)-Rückzahlung bekommen, hiergegen aber keine Klage erhoben hatte, hat keinen Anspruch auf Wiederaufgreifen seines Verfahrens.Mehr zum Thema 'Coronavirus'...
Artikel bei Haufe.de lesen
17.07.2024 | Nachrichten Steuern
Das Betriebsausgabenabzugsverbot des § 8b Abs. 5 KStG kommt auch bei verdeckten Gewinnausschüttungen zum Zuge, die auf Verständigungsvereinbarungen nach dem EU-Schiedsübereinkommen (SchÜ) beruhen. So hat das FG München entschieden.Mehr zum Thema 'Verdeckte Gewinnausschüttung'...Mehr zum Thema 'Betriebsausgaben'...
Artikel bei Haufe.de lesen

Schneider GbR Steuerberater
Am Hellenberg 14
56651 Niederzissen
Telefon: 02636 80842-0
Telefax: 02636 80842-20
E-Mail: info@stb-me-schneider.de

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag:
7.30 - 12.30 Uhr, 14.00 - 16.30 Uhr
Freitag:
7.30 - 12.00 Uhr, 13.00 - 15.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung